Sonntag, 11. November 2007

November-Sonntag

Was macht man an einem grauen November-Sonntag?
Bullar backen (Zimtschnecken-Rezept aus Aland), Schweinemist auf dem Gartenbeet verteilen, sich auf den Samichlaus vorbereiten, UND...
tatatataaa! Die Koolhaas-Kappe fertigstricken (oder ist das eher basteln?). Dabei hat sich Barbara's Tipp, dass frau anstatt der Hilfsnadel für das überkreuzen der viiiiielen Maschen auch die Finger nehmen könnte (Fingerlisme?), SEHR viel geholfen. Als letzte Hürde haben sich dann tatsächlich die 10 Runden erwiesen. Aber man sieht: ENDE GUT - ALLES GUT. Nur hat sich der Beschenkte, während ich schon in blau am wirken war, dahingehend geäussert, dass er sich eine schwarze Kappe wünscht...








Posted by Picasa

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

hallo liebe flurina, es gibt mich noch....
genau diese "haube" möchte ich auch so gerne stricken. also zuerst gratuliere ich dir für das resultat und die geduld. ich glaube das scheint nichts für meine nerven zu sein, übersetzen und kompliziertes stricken...ich lass meine hände davon...aber ich brauchte dringend mützen...für kleine und grosse kinder...nennt frau das schon weihnachtsstress? und dann stehen noch ein paar geburtstagskinder vor weihnachten auf der liste...oh schreck...
t i e f d u r c h a t m e n
winkewinkezwinke
C.